Skip to content

Robonauts – A Clue To The Private Version Of NASA

February 9, 2010

The Obama Administration last week announced elimination of NASA’s moon program and sweeping cuts to other NASA programs. The stated goal is not to gut NASA, but to shift funding and operations from government to the private sector. There is precedent for private sector space programs. Russia’s space program is subsidized by private funding. The X Prize resulted in development of two private space travel companies – Richard Branson’s Virgin Galactic and Blue Origin , funded by Amazon’s Jeff Bezos and PayPal and Tesla Motor founder, Elon Musk.

Related to this transition from government run space travel to private space travel is the development of Robonauts. NASA and General Motors have recently collaborated on the Robonaut 2 (R2), an improved version of 1st generation space robots developed more than a decade ago by NASA and the U.S. Defense Advanced Research Project Agency (DARPA).

R2 is stronger and more dexterous than the first Robonaut. There is some resemblance to another R2…Star Wars’ droid R2D2. R2 has thumbs with four joints, which means it can perform precise hand motions. R2 can also lift weights in excess of 20 pounds, which is significantly greater than comparable robots developed by Japanese scientists and technology companies.

Privatizing NASA makes sense and we look forward to the competition with Virgin Galactic and Blue Origin.

German translation by Mojofiti
Letzte Woche hat die Obama Administration die Eliminierung des Nasa Mond Programms angekündigt sowie Einschnitte bei anderen Nasa Programmen. Das erklärte Ziel sei nicht die Nasa einzuschränken, sondern Gelder und Operationen vom Regierungssektor in den Privatbereich umzuleiten.Für private Weltraumprogramme gibt es Vorzüge. Russlands Raumfahrtprogramm wird von privaten Geldern subventioniert. Aus dem X Preis ging die Gründung zweier privater Weltraum-Reisegesellschaften hervor-Richard Bransons Virgin Galactic und Blue Origin, gegründet von Amazons Jeff Bezos und PayPal und dem Gründer von Tesla Motor Elon Musk.

Verbunden mit diesem Übergang von einer staatlich betriebenen Raumfahrtreisegesellschaft zu einer Privaten, ist die Entwicklung von Robonauts. Die Nasa und General Motors haben kürzlich am Robonaut 2 (R2) zusammen gearbeitet, einer verbesserten Version der Raumfahrt-Roboter der 1. Generation, die vor mehr als einem Jahrzehnt von der Nasa und der U.S. Agentur für Verteidigung und Fortgeschrittene Forschung (DARPA) entwickelt wurde.

R2 ist stärker und geschickter als der erste Robonaut.Es gibt einige Ähnlichkeiten mit einem anderen R2…der Krieg der Sterne Android R2D2. R2 hat Daumen mit vier Gelenken, was bedeutet, daß er präzise Handbewegungen ausführen kann. R2 kann auch mehr als 20 Pfund schwere Gewichte heben, was wesentlich besser ist als bei vergleichbaren Robotern, die von Japanischen Wissenschaftlern und technologischen Firmen entwickelt wurden.

Die Nasa zu privatisieren macht Sinn, und wir freuen uns auf den Wettbewerb mit Virgin Galactic und Blue Origin.

Advertisements
No comments yet

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: